03.09.2021

Anwenderbericht: Naturstein-Spezialist schneidet mit gleich zwei STM Wasserstrahl-Schneidanlagennn

Qualität im Doppelpack.
Stächelin schneidet mit zwei STM Wasserstrahl-Systemen noch besser ab.

Seit mehr als 50 Jahren beschäftigt sich die Granit-Marmorwerk Stächelin GmbH bereits mit dem einzigartigen Werkstoff Naturstein. Als innovatives Unternehmen ist man dabei stets auf der Suche nach neuen Ideen, besseren Lösungen und Prozessoptimierungen in allen Bereichen. Deshalb vertraut das deutsche Paradeunternehmen mittlerweile auch auf zwei Wasserstrahl-Schneidsysteme von STM. 

In Baden-Württemberg, genauer gesagt in Efringen-Kirchen, hat der Naturstein-Spezialist Stächelin seinen Firmensitz. Der 1964 gegründete Familienbetrieb legt schon seit mehr als einem halben Jahrhundert sein Augenmerk auf die Verarbeitung von Natursteinen. Die Leistungen reichen von Badezimmern und Küchenplatten über Garten und Außenanlagen bis hin zu exklusiven Lobbys und Empfangsbereichen. „Unser Ziel war und ist die optimale Verbindung von Tradition und Innovation. Deshalb gehören wir heute auch zu den ersten Adressen in Deutschland, wenn es um exklusive Natursteinarbeiten geht“, erklärt Uwe Stächelin, der das Unternehmen mit Schwester Yvette Rathberger-Stächelin als geschäftsführender Gesellschafter leitet.

Höchste Qualität und kompetente Beratung

Bevor die Produktion vor Jahren mit der ersten STM-Wasserstrahl-Schneidanlage aus- und aufgerüstet wurde, hat Stächelin den Markt ordentlich sondiert. Ein Grund für die Entscheidung für den österreichischen Wasserstrahlschneid-Spezialisten war die kompetente Beratung. Die STM waterjet GmbH hat ihren Ursprung in einem Steinmetz-Unternehmen und kennt deshalb die Bedürfnisse seiner steinverarbeitenden Kunden. Um höchsten Ansprüchen auch bei der Produktion gerecht zu werden, setzte man bei Stächelin daher auf ein STM PremiumCut Wasserstrahl-Schneidsystem mit einem 68° Schneidkopf.

STM PremiumCut / STM PremiumCut IFC - Wasserstrahl-Schneidanlage